Kompetenz für Telemedizin und Medizintechnik

telemedizin-systeme

MEYDOC-ICU

Telemedizinische Workstation für Intensivstationen - Bindeglied zwischen medizinischen Teams vor Ort und entfernten Experten

MEYDOC-ICU

 

MEYDOC-ICU ist ein leichtes mobiles Telemedizinsystem für Intensivstationen, um den fachmedizinischen Rat eines räumlich entfernten Experten in Echtzeit einzuholen sowie diesem gleichzeitig wichtige Diagnostikdaten zur Beurteilung von Patienten bereitzustellen.

In Kliniken ohne spezialisierte Intensivstationen kann MEYDOC-ICU eingesetzt werden, um Patienten im kritischen oder unklaren Zustand einem intensivmedizinischen Spezialisten virtuell vorzustellen. Im Rahmen eines Telekonsils werden die Behandlungsschritte abgestimmt und leitlinienkonform dokumentiert.

MEYDOC-ICU wurde nach den grundlegenden Anforderungen der Verordnung für Medizinprodukte MDR 2017/745/EU entwickelt. Dabei sind die besonders beim Betrieb der Systeme auf Intensivstationen gewünschten Eigenschaften, wie geringe Abmessungen, hohe Mobilität, Stabilität und Ausfallsicherheit sowie leichte Reinigung und Desinfizierbarkeit des Telemedizinsystems berücksichtigt worden.
Die Nutzung von WLAN zur Vernetzung sowie ein smartes Batteriesystem mit einfach zu wechselnden Akkumulatoren rundet alles ab.

 

Weitere Informationen

Telemedizin Projekt:

Pressemitteilung Uniklinikum Jena:
Premiere in Thüringen: UKJ schaltet sich live an Thüringens Intensivbetten. Thüringenweites Telemedizin-Netzwerk für COVID-19-Patienten auf Intensivstationen gestartet

 

 

Highlights

  • Höhenverstellbare Bedienkonsole mit optimiertem Neigungswinkel
  • Touchscreen-Monitor in HD-Auflösung
  • Mikrofon-Array
  • Lokal- und fernsteuerbare PTZ-Robotik-Kamera mit einem erweiterten Drehwinkel
  • Gute Reinigungs- und Desinfektionsmöglichkeit
  • Autonomer Betrieb bis zu 24 Stunden pro Tag
  • Batteriewechsel im laufenden Betrieb (Hot Swapping)
Downloads